All-in-BWL
Seminar-Paket der BWL-Akademie

Seminar 1:
Die BWA – ein Instrument zur Unternehmenssteuerung?

Darum sollten Sie an dem Seminar teilnehmen:

→ Sie lernen eine BWA zu lesen
→ Sie können das Gelernte direkt in Ihrer eigenen BWA anwenden
→ Sie lernen, die Aussagekraft Ihrer BWA einzuschätzen
→ Sie erkennen die Fallstricke der BWA
→ Sie erhalten Lösungsansätze für eine aussagekräftige BWA
→ Sie erkennen, warum trotz guter Ergebnisse kein Geld auf dem Konto ist

Inhalt des Online-Seminars:
•   Grundlagen, die zur BWA führen
•   Lesen und Verstehen der BWA
•   Inhalt und Aussagekraft der BWA oder: warum ist das Konto leer, wenn in der BWA doch gute Ergebnisse stehen?
•   Die BWA als Grundlage für die Kalkulation?

Seminar 2:
Die Summen- und Saldenliste - mehr als nur ein Zahlenfriedhof!

Darum sollten Sie an dem Seminar teilnehmen:

→ Sie lernen, wie Sie in der Summen- und Saldenliste die Bewegungen auf den Bankkonten erkennen.
→ Sie erkennen, wie Sie die Summen- und Saldenliste für Ihre Unternehmenssteuerung einsetzen.
→ Sie können das Gelernte in Ihrer Summen- und Saldenliste direkt anwenden.

Inhalt des Online-Seminars:
•    Aufbau und Gliederung der Summen- und Saldenliste
•    Lesen und Verstehen der Summen- und Saldenliste
•    Summen- und Saldenliste als Basis für die Liquiditätsplanung

In Ihrer Buchhaltung entstehen „automatisch“ jeden Monat zwei Auswertungen. Die Betriebswirtschaftliche Auswertung und die Summen- und Saldenliste. Mit dem Verständnis der Ist-Zahlen Ihres Unternehmens legen Sie den Grundstein für eine aktive Unternehmenssteuerung. In diesem Online-Seminar geht es um die oft stiefmütterlich vernachlässigte Informationskraft der Summen- und Saldenliste.

„Das Leben darf rückwärts verstanden und vorwärts gelebt werden.“

Seminar 3:
Die (Ergebnis-)Planung – Unternehmenssteuerung durch Ziele

Darum sollten Sie an dem Seminar teilnehmen:
→ Sie erkennen den Nutzen und die Notwendigkeit einer Planung.
→ Sie lernen, wie Sie eine Planung für Ihr Unternehmen aufbauen
→ Sie lernen, wie Sie eine Planung praktisch umsetzen.
→ Ihnen wird bewusst, wie Sie mit Hilfe einer Planung Ihr Unternehmen aktiv steuern können.

Inhalt des Online-Seminars:
•    Warum überhaupt planen? Es kommt doch sowieso anders.
•    Planen von Umsätzen – verschiedene Ansätze
•    Planen der betrieblichen Kosten (Material, Personal, sonstige Kosten)
•    Planen von kalkulatorischen Kosten
•    Mindestgewinn-Ermittlung
•    Arbeiten mit der Plan-Ist-Abweichung
•    Unterschiede zwischen Finanzplanung und Liquiditätsplanung mit praktischen Beispielen

Ob das kommende Geschäftsjahr mit einem Gewinn oder Verlust abschließen wird, darüber können Sie spekulieren. Oder Sie erstellen eine tragfähige Ergebnisplanung. Mit einer soliden Planung legen Sie die Basis für unternehmerischen Erfolg und können Ihr Unternehmen aktiv steuern.

„Wer nicht plant, wo er hin will, darf sich nicht wundern, wenn er nirgends ankommt.“

Seminar 4:
Die Liquiditätsplanung – damit Sie immer zahlungsfähig bleiben


Darum sollten Sie an dem Seminar teilnehmen:
→ Sie erkennen, warum der Liquiditätsplan ein Muss ist.
→ Sie erfahren, welche Daten Sie für den Aufbau einer Liquiditätsplanung benötigen.
→ Sie vermeiden typische Fehler in Ihrer Liquiditätsplanung.
→ Sie lernen, wie Sie eine Liquiditätsplanung für Ihr Unternehmen aufbauen und praktisch umsetzen.
→ Sie verbessern Ihr Rating bei der Bank.

Inhalt des Online-Seminars:
•    Inhalt und Aufbau einer Liquiditätsplanung
•    Ein- und Auszahlungspositionen einer Liquiditätsplanung
•    Ableitung einer Liquiditätsplanung aus der Ergebnisplanung
•    Tipps für eine höhere Liquidität

Ein professioneller Liquiditätsplan ermöglicht es Unternehmen, die eigene Zahlungsfähigkeit zu sichern. Sind wir nachhaltig ausreichend liquide? Wo befinden sich Liquiditätsengpässe? Eine Liquiditätsplanung dient nicht nur als internes Controllinginstrument. Sie optimiert auch das eigene Rating und die Finanzierungskonditionen in der Kommunikation mit Banken.

„Liquidität ist das Lebenselixier Ihres Unternehmens und das Benzin im Tank.“

Seminar 5:
Die Deckungsbeitragsrechnung – Gewinn im Blick!

Darum sollten Sie an dem Seminar teilnehmen:
→ Sie lernen, sich bei knappen Ressourcen für den richtigen Auftrag zu entscheiden.
→ Sie erkennen, wo Sie in Ihrem Unternehmen „quer subventionieren“.
→ Sie lernen, die Gewinnbringer von den Verlusterzeugern in Ihrem Unternehmen zu unterscheiden.
→ Sie bestimmen Ihre kurzfristige Preisuntergrenze.

Inhalt des Online-Seminars:
•    Mit welchem Produkt / welchem Projekt verdienen Sie Geld: die Kostenträger-Stückrechnung (Produkt- / Projektkalkulation).
•    Welche Unternehmensbereiche tragen den Gewinn des Unternehmens: die Kostenträger-Zeitrechnung (Profitcenter-Rechnung).
•    Bestimmung der kurzfristigen Preisuntergrenze.
•    Kostenverteilungen und Umlagen: Segen und Fluch

Zeiten knapper Ressourcen wird es immer geben: mal ist es die Knappheit von Material, mal mangelt es an geeignetem Personal oder der Preisdruck am Markt zwingt den Unternehmer, Entscheidungen für oder gegen einen Auftrag zu treffen. Die Deckungsbeitragsrechnung ist - richtig ausgestaltet - ein verlässliches Hilfsmittel, hier die richtige Entscheidung zu treffen.

„Wer keine Entscheidungen trifft, wird von Entscheidungen getroffen.“


Seminar 6:
Kennzahlen- und Jahresabschlussanalyse – Pflicht oder Kür?

Darum sollten Sie an dem Seminar teilnehmen:
→ Sie erkennen, Chancen und Risiken von Kennzahlen.
→ Sie lernen, Ihren Jahresabschluss zu lesen und zu verstehen.
→ Sie lernen, wie die Bank Ihren Jahresabschluss liest.
→ Sie erkennen, wie Sie bei Bankgesprächen gut vorbereitet punkten und Ihre Zahlen „gut verkaufen“.

Inhalt des Online-Seminars:
•    Arten von Kennzahlen
•    Berechnung verschiedener Kennzahlen
•    Praktische Analyse und Interpretation von Kennzahlen
•    Jahresabschlussanalyse im Zusammenhang mit dem Bankgespräch.

Unternehmen benötigen aussagefähige Kennzahlen und Unternehmer müssen sie lesen und interpretieren können. Mit dem Wissen um die Kennzahlen und ihre Deutung gehen Sie ab sofort bestens vorbereitet in Ihre Bankgespräche und diskutieren mit dem Banker künftig auf Augenhöhe und in seiner Sprache.

„Die Zahlen sind nur der Pegel. Dahinter steht immer der Mensch - und eine Geschichte.“
Referentin:
Elke Limmer, Geschäftsführerin Zahlwerk GmbH
Diplomkauffrau – seit 30 Jahren erfolgreich mit den Zahlen unterwegs.
„Wer nicht weiß, wo er steht, kann nicht planen, wo er hin will.“

Rücktrittsbedingungen:
Bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei.
Bis 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% der Seminarkosten.
Weniger als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn 100% der Seminarkosten. Weniger als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn 100% der Seminarkosten.
Image
Terminblöcke:
BWA: 07.09.22, 14:30–16:00 Uhr
SuSa: 08.09.22, 14:30–16:00 Uhr
Planung: 17.11.22, 14:30–16:00 Uhr
Liquidität: 18.11.22, 11:00–12:30 Uhr

BWA: 27.10.22, 11:00–12:30 Uhr
SuSa: 28.10.22, 11:00–12:30 Uhr
Planung: 17.11.22, 14:30–16:00 Uhr
Liquidität: 18.11.22, 11:00–12:30 Uhr

BWA: 07.09.22, 14:30–16:00 Uhr
SuSa: 28.10.22, 11:00–12:30 Uhr
Planung: 17.11.22, 14:30–16:00 Uhr
Liquidität: 18.11.22, 11:00–12:30 Uhr

Termine für "Die Deckungsbeitragsrechnung" und "Kennzahlen- und Jahresabschlussanalyse" folgen in Kürze

Zielgruppe:
Unternehmer, Unternehmerfrauen, GeschäftsführerInnen/BetriebsleiterInnen, Führungskräfte, kaufmännische MitarbeiterInnen

Ihre Investititon:
899 € zzgl. MwSt

ZAHLWERK GMBH

Karl-Alexander-Straße 4
D-93051 Regensburg
T +49 941 37801730
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!